Sonntag, 4. Juli 2010

Nachgekocht: Schweinsfilet an Balsamicosauce von Robert

Vor einigen Tagen hat Robert von " lamiacucina " ein Remake von seinem Schweinsfilet an Balsamicosauce geblogt, das hat mir gleich so gut gefallen, daß ich es ganz oben auf meiner Nachkochliste notiert habe.

Bis auf das Schweinefilet waren alle Zutaten im Haus und so brauchte ich nur noch auf den günstigen Moment zu warten, daß unser Metzger frisches Schweinefilet angeboten hat.
Da bin ich genauso in der glücklichen Lage wie Robert, unsere Landschlachterei bietet mir auch Fleisch von Bio - Schweinen an, die noch ganz natürlich draußen auf der Weide gehalten werden.
Der Geschmack ist unvergleichlich und das Stück Fleisch " verliert " auch beim Braten nicht seine ursprüngliche Größe. Seine Fleischmaserung ist perfekt ... für uns gibt es keine Alternative zu dieser Qualität !

Der Herr des Hauses hat einen  " Cotes du Rhone les quatres Terres 2007 " aus seinem wohlgehüteten Bestand dazu gegeben :-) den ich auch für die Sauce verwendet habe.

Robert hatte schon bemerkt, daß für diese phantastische Sauce eine Beilage fast zu schade ist und so kam nur mein selbst gebackenes Baguette mit auf den Tisch.
Dankeschön Robert für dieses Rezept, es absolut phantastisch und die Sauce ist ein Traum !




Kommentare:

  1. Danke fürs Nachkochen, freut mich, wenn es euch geschmeckt hat. Sieht auch danach aus. Hier scheint mir der Essig wichtiger als der Wein, aber ein Guter schadet gewiss nicht :-)

    AntwortenLöschen
  2. sieht sehr sehr lecker aus und danke,dass Du dieses Gericht durch Dein Nachkochen wieder in meine Erinnerung gebracht hast!

    AntwortenLöschen
  3. Da warste schneller als ich, vor lauter Fußball komm ich zu gar nix mehr...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails