Sonntag, 28. Februar 2010

ein perfekter Ersatz .... Rib Eye Steak

Eigentlich sollte Gestern Abend Thunfisch Steak, schön rosa gebraten, auf den Tisch kommen.
Tja.... eigentlich, aber mein Fischhändler hatte mich versetzt !
Am Donnerstag hatte ich den Thunfisch schon bei ihm bestellt und am Samstag sollte ich ihn dann abholen kommen.
Da nun der Fischhändler " meines Vertrauens " nicht gerade hier um die Ecke wohnt und ich ca. 100 km für die Hin - und Rückfahrt rechnen muß, habe ich am Freitagabend schon mal vorsichtshalber bei ihm angerufen und nachgefragt.
Gut so, denn der Thunfisch war nicht angeliefert worden... aber ganz bestimmt sollte er nun am Samstagvormittag kommen.
Also bis zum nächsten Vormittag gewartet und ????? bei meinem Anruf wieder eine Absage !
Die gewünschte Qualität, bei unserem Fischhändler bekomme ich immer Sushi - Qualität, war nicht zu bekommen.
Nun mußte kurz umdisponiert werden und der Gang zum Gefrierer stand an :-)
Dort warteten noch zwei Rib Eye Steaks darauf, von uns verzehrt zu werden, leider waren sie nicht in der Stärke so, wie wir sie immer gern haben.... 3 cm sollten sie dick sein, diese zwei waren aber gerade mal halb so dick... aber egal, dann heißt es eben beim Braten ein bischen aufpassen, damit sie schön rosa bleiben.



Ich habe sie auf jeder Seite 2 Minuten bei starker Hitze gebraten, ein bischen Butter auf den Steaks zerlaufen lassen und ohne Hitze ca. 4 Minuten ruhen lassen ... perfekt !
Dazu gab`s Rosmarin - Karoffeln, Ratatouille und einen Chianti von der Fattotia La Vialla



Das war ein perfekter Trost für den entgangenen Thunfisch

Kommentare:

  1. Da plant man das perfekte Thunfischessen und heraus kommt ein improvisiertes perfektes Rib-Eye-Steak, passt doch!!
    Wieso musst du denn 50 km fahren, um gute Fischqualität zu bekommen? Das ist selbst bei uns (kleines Dörfchen, ebenfalls Niedersachsen) deutlich besser möglich...

    AntwortenLöschen
  2. Suse hier in unserer Stadt Thunfisch zu bekommen ist aussichtslos, leider.
    Wir haben mitten in der Stadt ein Fischgeschäft, dort bekomme ich aber nur das üblich... Rotbarsch, Seelachs, Kabeljau, Lachs und wenn ich ganz großes glück habe auch mal einen Hecht oder Zander im Ganzen.
    Selbst das Bestellen klappt dort nicht, weil die Menge die ich bestelle ( 500 g ) für meinen Fischhändler angeblich zu gering ist.
    Im Umland gibt es keine weiteren Fischgeschäfte, da muß ich dann tatsächlich nach Mardorf zu " meinem " Fischhändler fahren.
    Von ihm bekomme ich alles und auch in unseren Haushaltsmengen :-)
    Dieses Mal hatte ich nur Pech, weil die Anlieferung schon nicht geklappt hat, aber am Dienstag soll es nun passieren... mal abwarten.
    Sagst Du mir, wo du in Niedersachsen wohnst ?
    Evtl. ist das für mich auch eine Alternative ....

    AntwortenLöschen
  3. Ich wohne in der Nähe von Lüneburg, was für dich viel zu weit ist. Allerdings gibt es hier unzählige Fischhändler, die mit ihren Verkaufswagen auf Märkten und vor Supermärkten stehen. Viele davon sind sehr gut. Ich dachte, das es soetwas überall geben würde...

    AntwortenLöschen
  4. Lüneburg ist tatsächlich ein *bischen * weit für mich. Da profitierst Du doch auch bestimmt schon von der Hamburg - Nähe, oder ?
    Es gab hiermal einen Fischwagen vor einem Supermarkt, der ist dann aber irgendwann nicht mehr wieder gekommen, hatte sich nicht für ihn gelohnt.
    Ich habe manchmal das Gefühl, die Nienburger essen nur die " Vierkantfische " :-)
    Wir hatten auch ein wunderbares, alteingessenes kleines Käse Fachgeschäft, das war ein Paradies...nun ist es verschwunden.. hatte sich hier auch nicht gelohnt.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, von der HH-Nähe profitiere ich, schließlich fahre ich jeden Tag dorthin zur Arbeit;o). Für spezielle Zutaten fahr ich da schon mal durch die halbe Stadt.
    Ich beschwere mich manchmal schon über das für mich nicht ausreichende Angebot in LG, aber wenn ich dich so lese, dann hab ich ja noch richtig Glück.

    AntwortenLöschen
  6. Das Landleben bietet andere Vorteile und solange es so schöne Rindersteaks gibt, ist hier gut wohnen.

    AntwortenLöschen
  7. Bei solchen Steaks würde ich mir um Thunfisch keine Gedanken machen. Das Fleisch sieht sensationell aus!
    Bei uns erscheint einmal wöchentlich ein holländischer Fischhändler auf dem Markt. Der hat superfrische Ware, große Auswahl und die leckersten Matjes weit und breit. Da sehe ich es geradezu als Pflicht an, zuzuschlagen.

    AntwortenLöschen
  8. Thunfisch sollte man eh nicht mehr essen.....

    AntwortenLöschen
  9. Find ich gut, daß dein Händler wenigstens ehrlich ist, besser gar keinen Thun als schlechte Qualität!

    AntwortenLöschen
  10. Das Steak sieht dafür perfekt gelungen aus! Oh oh, ich bekomme Hunger...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails