Dienstag, 2. März 2010

Flammkuchen

Das Rezept habe ich bei Fool for Food gesehen und Ulrike von Küchenlatein hat ihn auch schon gebacken.
Es wird höchste Zeit, daß ich mir das Buch Buch von Teubner  mal intensiv vornehme.
Es steht schon viel zu lange unbeachtet im Regal...... eine Schande !!
Anstelle der normalen Zwiebeln habe ich Frühlingszwiebeln genommen, die waren noch im Vorrat und der Herr des Hauses mag immer ein bischen geriebenen Emmentaler obendrauf :-)
Das Transportieren des belegten Flammkuchens war Dank des * Super Peel *  von Ketex überhaupt kein Problem. Dieses phantastische " Teil " erleichtert auch das Einschiessen von Pizza oder Brot ungemein, ich möchte es nicht mehr missen !


Mit einem frischen Römersalat und einem trockenen Riesling von unserem " Haus - Winzer " ein sehr leckeres Abendessen.



Kommentare:

  1. Flammkueche hab ich schon soo lange nicht mehr gemacht. Das muss auch wieder mal sein. Danke dass Du mich mit deinen Bildern so glustig darauf machst.

    AntwortenLöschen
  2. Flammkuchen könnte ich immer essen! Das Super-Peel ist wirklich sehr praktisch und kinderleicht zu bedienen.

    AntwortenLöschen
  3. Flammkuchen geht bei uns auch immer.

    Das Buch habe ich auch und auch bei mir fristet es ein Schattendasein im Brotbackbuchregal, was vermutlich daran liegt, dass so wenig Sauerteigbrote enthalten sind.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails