Mittwoch, 3. März 2010

Heute hatten wir Glück ...

.... und bei unserem Fischhändler war unser bestellter Thunfisch angekommen !
Also nix wie hin und 2 schöne Scheiben abgeholt, phantastisch .....


Dazu hatte ich mir als Beilage das Senfrisotto ausgeguckt, was Steph von Kleiner Kuriositätenladen auch schon zubereitet hat.
So wie ich es mir vorgestellt hatte, paßte es mit der feinen Senfnote hervorragend zu unseren Thunfischsteaks... es war ein Genuss.
Die Thunfischsteaks habe ich auf jeder Seite 2 Minuten mit hoher Hitze angebraten und dann sofort auf die vorgewärmten Teller gegeben, so waren sie perfekt gegart.
Gewürzt habe ich nur mit etwas Kalaharisalz und mit frisch gestossenem schwarzen Pfeffer und zwar kurz vor dem Braten, nach dem ich die Thunfischsteaks mit Olivenöl eingepinselt hatte



Fazit: das Warten hat sich gelohnt :-)

Kommentare:

  1. Genau so muss ein gebratenes Stück Thunfisch aussehen! Lecker lecker lecker!

    AntwortenLöschen
  2. so "roh" dürfte ich ihn zuhause nicht servieren, ich weiss ich weiss :-)

    AntwortenLöschen
  3. Einfach Köstlich!
    Wenn ich bei dem Genuss von Thunfisch nur nicht immer ein so schlechtes Gewissen hätte...

    AntwortenLöschen
  4. @ Milliways ... es war auch super lecker :-)

    @lamiacucina, unseren " Kindern " brauchte ich ihn soooo auch nicht zu servieren ...

    @ Chaosqueen, das geht usn genauso, darum kommt frischer Thunfisch auch max. zweimal im Jahr auf den Teller :-(

    AntwortenLöschen
  5. Wie ich bei Steph schon kommentiert hatte - da muss Fisch dabei! Sehr fein!

    AntwortenLöschen
  6. Arthurs Tochter, genau so !!!
    Das Risotto dazu ist einfach nur lecker und paßt perfekt

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails