Donnerstag, 25. März 2010

Rindsrouladen aus dem Crockpot

Gestern hatte ich ja nun meinen ersten Versuch mit meinem neuen Crockpot gestartet und Rinderrouladen damit zubereitet.


 ( ein schlechtes Foto, ich vermute, die Beleuchtung der Dunsthaube spiegelt sich darin )

Ich bin total begeistert, absolut perfekt gelungen !
Das Fleisch butterweich und die Soße ein Gedicht. Das war die geschmacklich beste Soße, die wir jemals von Rindsrouladen hatten.
Ich habe die Rouladen allerdings auch angebraten und in dem Bratensatz dann noch Zwiebelstückchen und kleine Würfel von Gewürzgurken angeschmort. Mit Gemüsebrühe abgelöscht und über die Roualden im Crockpot gegeben. Kleine getrocknete Steinpilze dazu, mit Salz und Pfeffer etwas gewürzt und dann Deckel auf den Crocky und los ging`s

Die ersten 2 Stunden auf " High" und dann 4 Stunden auf " Low "
......das Fleisch war butterzart und die Soße verbreitete einen phantastischen Duft !
Die  habe ich dann etwas einkochen lassen, noch einmal abgeschmeckt - war aber kaum nötig , sie war schon fast perfekt im Geschmack - und die getrockneten Steinpilz waren einfach Klasse !!!
So intensiv habe ich sie noch nie gehabt, ein genialer Geschmack !
Dazu hatte der Herr des Hauses sich Kartoffelpürree gewünscht ....
Fazit: " der Crocky hat die Feuerprobe bestanden und wir sind begeistert !"

Kommentare:

  1. Och Mensch, wenn da so weitergeht, muss ich mir wirklich auch noch so ein Gerät anschaffen - und dass, obwohl ich kaum noch Platz für meine normalen Töpfe habe ...
    Die Rouladen sehen wirklich toll aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich ja spannend an. Aber mal Hand aufs Herz, bekommt man das denn nicht auch so hin, wenn man das Fleisch auf ganz kleiner Stufe auf dem Herd simmern lässt?

    AntwortenLöschen
  3. @ Steph, ich kann Dir den Crocky nur empfehlen.
    ..und was den Platz für die Töpfe berifft, da geht es mir ähnlich wie Dir. Die ganz großen, wie 12 und 15 Liter habe ich schon in den Keller befördert. Die werden hier im Haushalt kaum noch gebraucht. Ich habe im Hauswirtschaftsraum große Hochschränke hängen, da habe ich " aufgeräumt ", ist schon erstaunlich, wie viel Platz dann entsteht :-)
    Ich kann mich immer so schlecht von etwas trennen... es könnte ja noch mal gebraucht werden. Einen Platz für den großen Crocky habe ich jetzt jedenfalls schon ...

    @ Suse, ich koche mit einem Gasherd und die kleinste Flamme auf der kleinsten Einstellung bringt mir immer wieder einen großen Topf z.B. mit Rinderbrühe, zum Kochen.
    Da muß ich dann immer mal wieder nachsehen und die Flamme ganz abstellen :-(
    Der Crocky ist für mich einfach für manche Dinge ideal, die Soßen und Brühen schmecken viel intensiver. Wie gesagt, für bestimmte Dinge, der Crocky ist lediglich eine Ergänzung in der Küche.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails