Donnerstag, 21. Januar 2010

Weißkraut - Rouladen

In dieser Zeit ist der Weißkohl besonders gut, er hat noch die schönen großen Blätter drum herum und wurde nicht schon vom Bauern einige Male " entblättert !"
Wenn ich schon einmal dabei bin, wird auch immer gleich ein Vorrat an Kohlrouladen angelegt. Ist die gleiche Arbeit und ich freue mich dann immer wieder, nur mal eben in den Gefrierer greifen zu können für ein leckeres Essen.
Die Rouladen für den Vorrat friere ich grundsätzlich roh ein. Ich packe sie für einige Stunden locker im Vacu Beutel in den Gefrierer, wenn sie dann durch gefroren sind, werden sie mit Vacuum verschlossen. So bleiben sie schön in Form.
Gestern habe ich 24 Kohlrouladen gewickelt, zwei davon haben wir gleich frisch gegessen.
Das Ablösen der Blätter vom Kohlkopf geht zügig von der Hand, das mache ich in der Mikrowelle :-)
Der komplette Kopf kommt bei höchster Leistung in den Mikrowelle, nach ein paar Minuten kann ich dann sehr gut einige Lagen Blätter lösen.
Dann geht der Kopf wieder in die Mikrowelle und anschließend die gleiche Prozedur, so lange, bis der Kopf " aufgebraucht " ist, bzw. die Blätter zum Wickeln zu kleine werden.
Gefüllt werden sie mit gemischtem Hack. Das vermenge ich mit in Milch eingeweichten Brötchen, gewürzt wird kräftig mit Salz, schwarzem Peffer, Cayennepfeffer, getrocknetem Thymian und Chiliflocken. Kurz angeschwitzte Zwiebelwürfel kommen auch noch an die Masse.
Abschmecken muß der Herr des Hauses, ich kann bei aller Liebe kein rohes Hack probieren :-)
Und so sehen dann die fertigen Rouladen aus:




Die Rouladen, die wir Gestern gleich essen wollten, habe ich in heißem Butterschmalz von allen Seiten gut braun angebraten.
Dann gieße ich mit Rinderbrühe an und lasse sie knapp eine Stunde langsam vor sich hin schmoren.
Die Soße wird mit wenig Speisestärke gebunden und noch einmal gut abgeschmeckt.
Dazu essen wir gerne Pellkartoffeln.
Die kommen meistens bei uns auf den Tisch, die großen Salzkartoffel - Fans sind wir nun nicht :-)



Der übrig gebliebene rohe Kohl wird zu Krautsalat verarbeitet und steht Morgen auf dem Speiseplan.
Claus von Nur das gute Zeug`s  hat Gestern ein leckeres Rezept dafür geblogt. Danach wird`s gemacht :-)

Kommentare:

  1. Oh, wie praktisch! Da sind ja gleich eine ganze Menge nützlicher Tipps drin. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  2. Die Sache mit dem Anfrieren und dann vakuumieren ist eine gute Idee! Manche Dinge sind so einfach! ;)
    Wir (ich!) sind nicht so die Kohlrouladenfans, zuviel Fleisch im Verhältnis zum Kohl. Deshalb mache ich sie so gerne aufgelöst als "geplatzte Kohlroulade" oder wie aktuell der Wirsingtopf. Da bleibt viel Gemüse für mich und viel Fleisch für P. und unsere Tochter ;)

    AntwortenLöschen
  3. Sowas habe ich zuletzt in meiner Kindheit in Ostfriesland gegessen - hmmm die waren lecker - vielleicht sollte ich mich doch mal daran wagen...

    AntwortenLöschen
  4. danke für den tipp mit der Mikrowelle !

    AntwortenLöschen
  5. Das ist so lecker und ich mache es einfach zu wenig. Ja, einfrieren wäre ein Variante, die in Frage käme. Und den Mikrowwellen-Tipp probiere ich in jedem Fall aus.

    AntwortenLöschen
  6. Ohja - der Mikrowellen-Tipp war auch für mich das Beste. ;)
    Nun wirds bei uns sicher auch öfter wieder Kohlrouladen geben - die sind aber auch lecker!
    Vielen Dank, liebe Karin und ein schönes Wochenende!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Schön, daß ich ein paar Tipps " leisten " konnte :-)
    Den Tipp mit der Mikrowelle hat mir vor einigen Jahren ein Koch gefüstert.
    @ Arthurs Tochter, ich habe mir das Rezept auf Deinem Blog angesehen, eine schöne Alternative zu den Rouladen. Das probiere ich so auch einmal.
    @ Gabi, über Deinen Beitrag freue ich mich sehr !
    Schön, dich hier bei mir zu lesen.
    Ich wünsche Dir alles Liebe ... weißt schon, was ich meine. Halt den Kopf hoch !!!

    AntwortenLöschen
  8. Danke, liebe Karin! Es wird wieder! :)

    AntwortenLöschen
  9. Wow, der Tip mit der Micro ist genial, das hat mich nämlich immer von den Kohlrouladen (ich liebe diese Dinger) abgehalten...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails