Mittwoch, 6. Januar 2010

der dritte Versuch

Kurz vor Weihnachten habe ich mich am Toastbrot von Bäcker Süpke versucht.
Das Ergebnis hat mich nicht so ganz zufrieden gestellt.
Ich hatte auch keine passende Form für das Brot und so habe ich mir bei Teeträume eine geschlossene Toastbrotform bestellt.
Kurz nach Weihnachten kam sie dann bei mir an und ich habe sofort einen neuen Versuch gestartet.
Diesen Versuch sollte ich unter " misslungen " mal zeigen :-)
Der Teig und das Fett vom Ausbuttern der Form quetschte sich durch jede kleine Fuge der Form. Ich muß gestehen, ich hatte eine Heidenangst, daß dieses Ding im Backofen explodiert.
Das Ergebnis war zwar zum Essen geeignet aber auf keinen Fall war es etwas für`s Auge.
Ich hatte wohl zuviel Teig in der Form.. Dann ging es an´s Umrechnen des Rezeptes von Bäcker Süpke und wie es im Leben so ist, da hatte ich dann aus lauter Angst zu wenig Teig in die Form getan.
So langsam machte sich der Frust bei mir breit !
Ich ging auf die Suche nach Toastbrotrezepten und wurde HIER fündig.
Ein Rezept von Aftenstjernes variiert von Brigitte.
Gestern Abend habe ich dann den Vorteig angesetzt und Heute Nachmittag wurde gebacken... der dritte Versuch.. wie heißt es so schön und richtig ? " alle guten Dinge sind Drei !"



ich bin zufrieden, die Krume ist perfekt und auch die Kruste ist wunderbar goldbraun geworden.
Das wird *mein* Toastbrotrezept !!


Kommentare:

  1. Das sit super geworden wüde ich sagen - schöne Krume!

    AntwortenLöschen
  2. mir scheint, auf die richtige Menge in der Form kommts an. Ich hatte gleich beim ersten Male Glück und war zufrieden mit Meister Süpkes Rezept.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Toastbrot sieht perfekt aus! Da würde ich mir gerne ein Stück Butter und einen Löffel Aprikosenmarmelade draufschmieren. Hmmmmm.....

    AntwortenLöschen
  4. Die Form habe ich auch und damit gelingt es! Ich will unbedingt mal ein Vollkorntoastbrot versuchen..

    AntwortenLöschen
  5. Deine Anfangserfahrung habe ich auch gemacht...und erstmal frustriert aufgehört.Nun werde ich mal deine weiteren Erfahrungen durchgelesen und ausprobieren.
    VG aus Loccum
    von Maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Karin,
    hat die Menge des verlinkten Rezepts mengenmäßig gut gepasst für die Toastbrotform oder lief sie auch über?
    VG Maria

    AntwortenLöschen
  7. @ Maria, eine winzige Menge ist aus der Form gequollen, aber das war nicht der Rede wert.
    Morgen backe ich das Toastbrot wieder, in der Zwischenzeit haben wir Sauerteigbrot gegessen :-)) und da werde ich 2 - 3 Essl. vom Teig abnehmen, dann sollte es " passen " !

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails