Freitag, 18. Juni 2010

Aftenstjernes Toastbrot mit Weizenvollkorn

Im Januar habe ich ja schon das Toastbrot von Aftenstjernes mit gutem Ergebnis gebacken. Seitdem wird hier im Haus Toastbrot nur noch nach diesem Rezept gebacken.
Ich habe schon etwas länger nach einem Toastbrotrezept mit Weizenvollkornmehl gesucht und jetzt wurde ich bei " Das Backforum " fündig.
Das Mitglied " Der Dude " hat Aftenstjernes Toastbrot mit Weizenvollkorn gebacken und auch seine Änderungen des Orignal Rezeptes dort gepostet.
Gestern habe ich es nun nach den Angaben gebacken, allerdings habe ich kein selbst gemahlenes Weizenvollkornmehl genommen, sondern das von der " Adler Mühle "
Dabei heraus gekommen ist ein phantastisches Weizenvollkorn - Toastbrot. Das Ergebnis ist perfekt und wir hatten Heute Morgen zum Frühstück einen sehr leckeren Toast.




Das Toastbrot ist damit in der Favoritenliste meiner Brotrezepte gelandet !

Das ist " Dudes " Umstellung des Originalrezeptes  von " Aftenstjernes Toastbrot ":

Vorteig:
250 g WVK Mehl ( bei mir von der Adler Mühle )
165 ml Wasser
3 g frische Hefe

Hauptteig:
250 g WVK Mehl
20 g Hefe
10 g Zucker
10 g Stärke
30 g Butter
12 g Salz
165 ml Milch

Kneten: 20 Minuten ( bei mir Bosch MUM 84 Stufe 1,5 )
Gare: 45 - 50 Minuten
Backen: 220 ° 45 Minuten

Kommentare:

  1. Mensch Karin! Ich bin immer ganz neidisch, weil ich mir wünsche, auch so toll Brot backen zu können!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Toastbrot von Bäcker Süpke gebacken und fand schon sehr gut...aber im Hause Suse wird gern Vollkorn gegessen.
    Hast du tatsächlich 100% WVK-Mehl genommen?

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht lustig aus, so eckig. Was für eine Form hast Du verwendet?

    AntwortenLöschen
  4. @ Arthurs Tochter, immer gelingen mir die Brote auch nicht ! Ich habe schon einige Pannen hinter mir :-)
    @ Suse, Ja, ich habe ausschließlich mit WVK - Mehl gebacken.
    @ Mestolo, ich hab eeine spezielle Form für Toastbrot, darum ist es so schön eckig geworden :-)
    die hab eich bei " Teeträume " im Internet bestellt:
    http://www.teetraeume.de/themes/kategorie/detail.php?artikelid=1193&source=2&refertype=1&referid=29

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe deine angegebenen Links durchorstet, bin aber anscheinend zu blöd und habe das Rezept nicht finden können.
    Magst es hier bitte noch veröffentlichen?
    Und noch eine letzte Frage: Ist das Toastbrot denn auch fluffig wie Toastbrot halt sein muss?

    AntwortenLöschen
  6. @ Suse, ich habe oben das von " Dude " umgewandelte Rezept ergänzt.
    Der Toast ist genauso locker und fluffig, wie ein " normales " Toastbrot, es hält sich sogar noch wesentlich länger frisch.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Karin,

    hast Du diese 750 g Toastbrotbackform für das oben abgebildetet Brot genommen?

    http://www.teetraeume.de/themes/kategorie/detail.php?artikelid=1193&source=2&refertype=1&referid=29

    AntwortenLöschen
  8. Habe noch was vergessen was beteutet die Abkürzung WZV Mehl

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Karin,

    mein Brot ist nicht so schön geworden habe es aber nur mit Weizenmehl 550er gebacken

    AntwortenLöschen
  10. Silke, das Originalrezept von Aftenstjernes ist mit 550 Weizenmehl gebacken.
    Wenn du das Toastbrot mit 550er Mehl backst, mußt du die angegebene Menge Wasser und Milch verwenden, die im Rezept von Aftenstjernes nehmen.
    Was stört dich denn an Deinem Brot, schreibst Du das mal ?

    AntwortenLöschen
  11. Die Angaben von dem Orginalrezept habe ich beachtet dein Brot sieht viel höher aus wie meins. Leider kann ich hier keine Bilder einstellen da würde man dann den unterschied sehen.

    AntwortenLöschen
  12. Eine Frage noch Karin hast Du das Brot auf Heißluft oder Ober- Unterhitze gebacken?

    AntwortenLöschen
  13. War die Gare denn ausreichend ? evtl. mußt Du je nach Temperatur in Deiner Küche die Gare etwas verlängern.
    Hast du die Toastbrotform verwendet, sonst kann es auch evtl. daran liegen, daß Deine Form größer war ?
    Ich backe Brote immer bei Ober / Unterhitze.
    Ist Dein Brot denn schön " fluffig " geworden ?
    Hast Du einen Blog oder eine HP, dann könntest Du das Foto dort einstellen

    AntwortenLöschen
  14. Habe den Teig nach dem kneten 30 Min. ruhen lassen und nachdem ich es in die Form gegeben habe 40 Min. + die Zeit bis der Backofen vorgeheizt war.

    Ich habe die gleich Form (von Teeträume) wie Du benutzt hast. Ja es schön fluffig geworden aber es war zu fluffig. Einen Blog oder HP habe ich leider nicht. Kann mir dir irgendwie ein Kurznachricht zukommen lassen. Ich habe es bei Heißluft gebacken.

    AntwortenLöschen
  15. Bilder sind unterwegs

    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Karin,

    werde morgen das Brot nochmal backen. Meinst man kann dazu etwas ASG (habe so an 50 g gedacht) zugeben?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts with Thumbnails